Archiv der Kategorie: Bristol Zoo

Bristol Zoo: Urviecher im Reptilienhaus

September 2016

Der Bristol Zoo ist einer der ältesten Zoos der Welt. Im Juli 1835 gründete Dr. Henry Riley, ein Chirurg am Bristol Royal Infirmary, die Bristol, Clifton and West of England Zoological Society mit dem Ziel „die Verbreitung von Wissen zu fördern, indem die Beobachtung des Verhaltens, des Aussehens und der Struktur von Lebewesen aus dem Tierreich vereinfacht wird,“ sowie für die „Besucher aus der Nachbarschaft“ eine Einrichtung „für rationale Unterhaltung und Erholung“ zu schaffen. Ein Jahr später öffnete der Zoo seine Tore für die Besucher. Er ist mit nur fünf Hektar ein kleiner Zoo, der aber daraus eine Tugend macht und neben einigen Außenanlagen, z.B. für Löwen, Gorillas und Robben, in verschiedenen Tierhäusern vor allem kleineren Tierarten ein Zuhause bietet.

20160908-aa-33

Eines dieser Tierhäuser ist das Reptilien Haus, das in der nördlichen Ecke des Zoos liegt. Es wurde 1981 eröffnet und ist zuletzt im Jahr 2009 renoviert worden. Es beherbergt den größten Teil der über 400 Reptilien und Amphibien des Tierparks aus 40 Arten. 13 größere Terrarien ermöglichen es den Besuchern, die Tiere durch Glasscheiben zu beobachten. Zusätzlich kann man durch ein großes Glasfenster in einen Zuchtraum hineinschauen. Für die Aldabra-Riesenschildkröten gibt es ein separates Haus und ein Außengehege, das sie mit den Hispaniola-Nashornleguanen teilen.

Weiterlesen

Advertisements