Archiv der Kategorie: Zoos in Benelux

Antwerpen: Ein Zoobesuch bildet

Krallenfrösche: Vom Schwangerschaftstest bis zum Gewässerschutz

Eine der wichtigen Aufgaben moderner Zoogärten ist die Bildung. Nun geht die Mehrheit der Menschen aber nicht in einen Zoo, um etwas zu lernen. Es geht ihnen vermutlich eher darum, einen schönen Tag draußen in der Natur zu verbringen und Tiere aus fremden Länder zu erleben, ein bisschen Exotik im Alltag und viele Zoos bieten ihren Besuchern auch die passende Kulisse dazu. Manchmal macht man mit einem Zoobesuch quasi eine kleine Weltreise. Das heißt aber nicht, dass ein Zoobesucher nicht auch etwas lernen kann. Manchmal findet man auf einem Informationsschild gleich eine ganze Lektion über Biologie, Geschichte und Artenschutz.

Weiterlesen

Advertisements

Gaia Park Kerkrade: Der erste Ausflug der Waldhunde

Kerkrade, 3. September 2011

Wir hatten Glück, als wir samstags einen kurzen Rundgang durch den Gaia Park in Kerkrade machten. Wir konnten den ersten Ausflug der vier südamerikanischen Waldhunde beobachten, die am Donnerstag davor ihr neues Gehege bezogen hatten.

Die vier männlichen Tiere sind Brüder und wurden im schwedischen Tierpark Kolmarden geboren, wo seit 2007 Waldhunde gehalten werden. Ihre Mutter stammt aus der Wilhelma in Stuttgart und ihr Vater aus der Ménagerie du Jardin des Plantes in Paris. Sie waren, bevor das Gehege im Gaia Park fertig gestellt wurde, zunächst im ZooParc Overloon untergebracht. Seit dem 3. September erkunden sie ihr neues Zuhause.

Waldhund im Gaia Park in Kerkrade

Weiterlesen

Dierenpark Emmen – Graue Riesen, Kletterkünstler, flinke Schwimmer und ein geplanter Umzug

Der Dierenpark Emmen hat ein Problem, er liegt mitten in der Innenstadt. Und da gibt es einfach zu wenig Platz. Deshalb soll der Zoo umziehen. Ein neues Gelände gibt es schon und eigentlich auch das Ok der Stadtväter zu diesem Umzug und einen Namen für dieses Projekt gibt es auch Atalanta. Das ist notwendig, denn die Stadt Emmen ist Teilhaber des Zoos und soll seinen Umzug subventionieren. Und nun sind 2010 auch noch weniger Zoobesucher gekommen, was den Zoo in finanzielle Schwierigkeiten gebracht hat und das obwohl der Zoo im vorigen Jahr seinen 75. Geburtstag feiern konnte. Von diesem Besucherschwund konnten wir bei unserem Besuch an einem ziemlich verregneten, kühlen Sonntag im April 2010 allerdings nichts bemerken. Es war trotz des unfreundlichen Wetters ziemlich voll im Tierpark. Und das bei einem Eintrittspreis von 19,50 € pro Person, einem Betrag der auch in den Niederlanden, wo die Eintrittspreise höher sind als in Deutschland, einer der höchsten ist. (Die Eintrittspreise liegen in den Niederlanden so um 18 €.) Aber auch hier gibt es eine im Vergleich zu deutschen Tiergärten sehr günstige Jahreskarte für 48,75 €.

Asiatische Elefanten im Dierenpark Emmen im März 2008

Weiterlesen

Gaia Park Kerkrade – Vier Jahreszeiten im Park von Mutter Erde

Seit 2005 kann man ganz in der Nähe meines Heimatortes in den Niederlanden in Kerkrade eine Zoosafari unternehmen. Und so ist es kein Wunder, dass wir schon ein paar Mal im Gaia Park waren. Uns hat der neue Zoo schon beim ersten Besuch sehr gut gefallen, aber so richtig hat es erst 2010 gefunkt. Seit wir im Mai eine Jahreskarte gekauft haben und häufiger dort einen Spaziergang vorbei an wilden Tieren gemacht haben, ist der Tierpark zu einem unserer Lieblingszoos geworden. Und eine besonders liebenswerte Gorillafamilie ist nicht ganz unschuldig daran, aber von der werde ich später erzählen.

Westlicher Flachlandgorilla Gaia im Gaia Park Kerkrade

Weiterlesen